Kategorie: Wien

Welcher Entscheidung-Typ bist du?

Die Qual der Wahl. Jeder von uns trifft Entscheidungen auf seine ganz eigene Art und Weise. Aus dem Bauch heraus, spontan oder doch, weil das Universum es dir vorschreibt? Wir haben euch die typischsten Entscheidungstypen zusammengefasst. Welcher Typ bist du?

Der Analytische

Entscheidungen ganz einfach anhand von Fakten, Listen und Punktesystemen fällen? Klingt ganz klar nach dem logisch denkenden Analytiker, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Lange bevor es überhaupt zur entscheidenden Frage kommt, wurde alles gründlich recherchiert und mit Pro und Kontra Listen bewertet.
Hand aufs Herz, wären wir nicht alle gerne so?

Der Emotionale

Der emotionalen Entscheidungstyp hat während des Entscheidungsprozesses gerne mal den einen oder anderen kleinen Nervenzusammenbruch. Aber hey, Gefühle sind nun mal da um gefühlt zu werden, da sie uns schlussendlich zur richtigen „Bauchgefühl-Entscheidung“ führen. Meistens. Spätestens nach dem „einmal drüber schlafen“ ist die Entscheidung dann auch für den emotionalen Typ  klar.

Der Spirituelle

Für den spirituellen Typ gibt es gar keine „richtige“ Entscheidung. Egal ob Münze werfen oder einfach abwarten und das Universum Entscheidung fällen lassen, der spirituelle Typ bleibt immer positiv und nimmt alles was kommt dankend an. Es passiert ja doch alles aus einem bestimmten Grund. That’s the spirit.

Der Unentschlossene

Zuerst das eine, dann das andere, und dann doch wieder das Erste. Oder doch nicht? Am besten noch den ganzen Freundeskreis und die Familie befragen und dann das genaue Gegenteil von dem, was ihm geraten wird machen. Am besten lässt man den Unentschlossenen einfach machen, irgendwann entscheidet er sich ja doch… vielleicht.

MR./MRS. Always right

Mit dem Studentenkonto der Erste Bank triffst du auf jeden Fall die richtige Entscheidung, ganz egal, welcher Typ du bist.

Mit dem Online-Kontowechselservice kannst du jetzt ganz easy zum modernsten Studentenkonto Österreichs wechseln – inklusive Debitkarte StudentID und dem Internetbanking George.
Für jede erfolgreiche Weiterempfehlung erhältst du 40 Euro + unter allen die weiterempfehlen werden nochmal 100 x 250 Euro verlost. Weiterempfehlen lohnt sich also richtig!

erstebank.at/gute_entscheidung

Zu weiteren Informationen rund um dein Erste Bank Studentenkonto und allen Vorteilen gelangst du über den Link.

Lieber Herr Professor, sorry not sorry

An den lieben Herrn Professor, der dort vorne steht und das Wort Vorlesung einmal wieder VIEL zu wörtlich nimmt…

Ich finde es ja durchaus nett und schön, was Sie dort vorn erzähl’n, und ich weiß, Sie woll’n uns ja gar nicht quäl’n. Es ist schon gut, dass Sie’s ja eigentlich nur gut mit uns meinen… aber was hab ich schon wieder geraucht, um heut’ im Hörsaal 4 zu erscheinen?!

Bitte entschuldigen Sie, wenn ich irgendwo in der letzten Ecke sitz’, ständig nur auf Handy glotz’, durch Insta scroll’, und dabei jedes zweite Wort verschwitz’. Entschuldigen Sie, wenn ich nicht zuhör’, nicht mitschreib’, nicht aufzeig’; wenn erst 2 Minuten vergangen sind, aber ich trotzdem nicht aktiv bleib’.

Ich sitz’ hier hinten, in meinen clouds of despair, denn einenhalb Stunden aufpassen, das fällt mir mit 21 echt schwer. Aber all meine Freunde sind hier, also musst ich’s doch auch probieren… dass ich aber nur Vier Gewinnt spielen kann, muss ich wohl akzeptieren.

Ich kann’s kaum erwarten, bis Sie endlich sagen, dass es das für heute war, und dass es nächste Woche ausfällt, das Ganztagsseminar. Denn dort sind diese Deppen, die sich immer an die Uni “schleppen”, und sich immer über schwere Prüfungen beschweren, obwohl sich in ihrem Prüfungspass eh nur die Einser vermehren.

Herr Professor? Ich hoffe, Sie versteh’n, dass ich’s eh nicht schaff, das Studium zu übersteh’n. 

Hochachtungsvoll, die Studentin, die Sie wahrscheinlich eh… noch nie geseh’n.

Die besten Hangover-Spots in Wien!

Verkatert, dehydriert, alles dreht sich und dir ist insgesamt einfach mehr schlecht als recht? Kater-Tage können die Hölle sein, Elektrolyte- Drinks hin oder her. Vor allem jetzt wo der Sommer und das Ende der Prüfungsphasen vor der  Tür steht warten ein paar heiße, und kopfschmerzlastige Tage vor uns. Doch wohin wenn der Mitbewohner zu laut und die Dachgeschosswohnung zu heiß sind?

Wir haben für euch die besten Hangover-Spots Wiens gefunden:

Alte Donau

Die Alte Donau ist der Klassiker fürs im Grünen entspannen in Wien. Unter den Bäumen ist es schattig und wenns doch mal zu heiß wird, kann man schnell ins kühle Nass springen. Außerdem kann man unter Torreservierung einen Grill mieten, mehr kann man sich an einem verkaterten Sonntag ja wirklich nicht mehr wünschen! Unseren Lieblingsplatz an der Alten Donau findest du übrigens hier.

 

Zwischen den Museen – MQ

Jeder kennt`s – jeder liebt`s. Zwischen den Museen auf den Enzi`s Chillen, ein Eis genießen und mit den besten Freunden quatschen. Auch zum Ausnüchtern eignet sich dieser Wien-Hotspot perfekt: rund um den Hof des Museumsquartiers reihen sich Restaurants und

Cafés, die einenan Katertagen mit Snacks und kühlen Drinks versorgen. Wir empfehlen besonders die selbstgemachten Sommerlimonaden aus dem daily.

Sägewerk

Der verkaterte Magen sehnt sich oft schon in der Früh nach etwas Deftigem, das könnt ihr hier auf alle Fälle finden. Das Restaurant nach dem Bausatzprinzip hat es von Graz nach Wien geschafft. Was das ist? Eine Speisekarte mit verschiedenen Gerichten – zum Beispiel Burger, Pizza, Nudeln oder Toast, aber alle Zutaten dafür suchst du selbst aus. Hier kannst du nicht nu verschiedene Käsesorten für deine Pizza auswählen, hier gibts auch verrückte Zutaten wie zum Beispiel Gummibärchen oder Schnecken! Das es ein Studentenlokal ist, spürt man auch preislich. Top! Außerdem überzeugt das Sägewerk durch einen schattigen Gastgarten. Wenn du das Bausatzlokal selbst mal ausprobieren möchtest, findest du hier den Link zu unserem Gewinnspiel für 2×2 Essen im Sägewerk!

Währingerstraße 21, 1090 Wien

 

 

Türkenschanzpark im 19.Bezirk

Der Türkenschanzpark ist der kleine Central Parks Wiens, und auf jeden Fall eine absolute Ruheoase. Hier gibt es keine lauten Geräusche die den Kater nur noch verschlimmern sondern man hört dem Rauschen des kleinen Wasserfalls zu und kann unter den Bäumen im Schatten UNO spielen oder einfach nur ein kleines Nickerchen einlegen. Sollte man irgendwann auf unerklärliche Weise das Gefühl haben den Alkohol ausschwitzen zu müssen, bieten sich hier Beachvolleyball-,Basketball,- sowie Fußballplätze an. Im Türkenschanzpark ist auf jeden Fall für alle was dabei.

 

Donaukanal

Direkt an der Stadt und trotzdem am Wasser entspannen können, das bietet der Donaukanal. Tagsüber gehts hier eher ruhig zu, perfekt um einfach mal abzuschalten und auszunüchtern. Abends wird’s hier aber wieder richtig voll, und dank der BierverkäuferInnen kann die Nacht gleich wieder zum Tag werden!

 

 

 

Du hast noch weitere Hangover-Hotspots? Dann nur her damit! Schreib und deine Tipps einfach hier.